Villa Zeezicht logo
Villa Zeezicht logo
Jetzt buchen
Hundefreundlich
Villa Zeezicht logo
Familie
Bekijk appartementen Apartments ansehen und buchen Jetzt buchen

Die Familie Van der Zalm

Piet und Willy

1932 lernen sich Piet van der Zalm und Willy van den Berg kennen. Piet, Sohn eines Blumenzwiebelzüchters, und Willy, die Tochter des Lebensmittelhändlers. Sie heiraten 1934 und bekommen 7 Söhne. Während Piet auf dem Land arbeitete, „t weitje“ bei Offem, dem heutigen Hoffennepark, gründet Willy ein Hotel. Sie war schon immer in der Hotelbranche. Jahrelang führte sie das Gästehaus Dalrust. Die 2 jüngsten Söhne Ton und Jan wurden dort geboren. Wil wurde am Rembrandweg im Haus „De Panne“ geboren. 1952 lassen sie das Hotel Zeezicht bauen mit 19 Hotelzimmern auf einer Dünenspitze am damaligen Pickéweg 20. Die Familie Van der Zalm wohnt im Keller. Dort war es im Winter angenehm warm. Der Sturm von 1953 reißt das gesamte Dach des Hotels ab.

 

Regelmäßig wird das Hotel umgebaut oder ausgebaut. 1961 wurde das Gebäude abermals erneuert. „Ein ruhiges Familienhotel – wunderschöne Umgebung – fließendes warmes und kaltes Wasser – Zentralheizung …“

 

Es ist ein großer Erfolg und bald beschließt Piet, auf dem Grundstück vor dem Hotel einen Bungalow zu bauen, so dass kein großes Hotel davor gestellt werden kann. Das war in 1958. Piet und Willy wohnen im Hotel und vermieten den Bungalow unter anderem an den Direktor von „De Baak“.

 

Wil und Ineke

Ihr Sohn Wil ist schon in jungen Jahren im Geschäft tätig. 1963 lernt er Ineke Turenhout im Nachtleben von Noordwijk kennen. Sie heiraten und führen das Geschäft zusammen. Es wird ein erfolgreiches Hotel, in dem viele Feiern veranstaltet werden. Willy starb leider 1964. Piet bleibt nicht lange alleine, da er durch eine Kontaktanzeige seine zweite Frau kennenlernt. Sie heirateten 1968.

 

Wil hat große Pläne, das Hotel von Hotelzimmern in Ferienwohnungen umzuwandeln. 1968/69 werden die ersten 8 Apartments realisiert. Vater Piet erlebt noch die ersten neuen Apartments, aber er stirbt und hat so das Endresultat nicht mehr sehen können. Stück für Stück wird das Gebäude moderner und 1974 eröffnen sie das Zeemotel Zeezicht mit 32 Luxusapartments.

 

Ein echtes Familienunternehmen

Zeezicht ist von Anfang an ein Familienunternehmen. Wil übernahm das Geschäft, aber die Brüder Cees und Jan arbeiteten noch eine Weile mit. Bruder Leo half in den Sommerferien, da er bereits seit 1964 in Amsterdam wohnte, um zu studieren. Später arbeitete Wil mit seinem Schwager Frans zusammen, dem Bruder von Ineke. Auch die Mutter und die Schwester von Ineke wurden oft in der Betriebsküche gefunden, um beispielsweise die Kartoffeln zu schälen.

 

1977 startete Wil auch den ersten Strandpavillon „De Fuik“ am Südboulevard. „Verlustposten 78“ wurde dieser genannt, nachdem der Sommer 1978 eine sehr schlechte Saison gewesen war. Später wurde es „Zat en Ko“, Zalm Turenhout und Koos (Vater Turenhout). Er tat dies zusammen mit seinem Bruder Jan und seinem Schwager Frans. Aber Inekes Vater war dort auch immer zugegen, um Hand- und Spanndienste zu leisten. Bruder Jan gründete später das Restaurant Zeester in Zeezicht. Sohn Wilko kümmerte sich mit ein paar Freunden um den Strandpavillon. Zu der Zeit gab es nur einen Abholservice. Es wurden belegte Brote mit Käse, Schinken, Ei und Hamburger sowie alkoholfreie Getränke angeboten. Als Jan mit dem Restaurant im Hotel aufhörte und nachdem er das Restaurant Fruits de Mer auf dem Parallel Boulevard hatte, übernahm er den Strandpavillon und nannte ihn „De Zeester“, der sich jetzt in den Händen seines Sohnes Jeroen befindet.

 

Wilko und Patty

Wilko hat eigentlich sein ganzes Leben in der Branche gearbeitet. Nach dem Strandpavillon hat er die Zeezicht geführt. Zuerst zusammen mit seinem Vater Wil und bald darauf schon alleine. Zusammen mit Patty übernahm er 1999 offiziell die Leitung. Nach einigen Jahren war es Zeit für eine Veränderung. Diesmal eine noch größere als sein Vater je durchgeführt hatte.

 

Gemütliches Familienhotel

Für die Gäste war Zeezicht immer ein gemütliches Familienhotel. Die Gäste wurden herzlich begrüßt und regelmäßig zusammen mit Willy und Piet fotografiert.

 

In den Sommermonaten gab es viele Familien, die jedes Jahr in derselben Woche dasselbe Apartment bewohnten und mit den gleichen anderen Gästen in der Zeezicht verblieben. Ihre Kinder hatten später auch Kinder, die sich wieder anfreundeten. Tischtennis, Grillabende, der Pool … die Kinder hatten immer eine gute Zeit. Dadurch haben sich viele Familien aus verschiedenen Teilen der Niederlande und Deutschlands gut kennen gelernt und haben bis heute Kontakt miteinander.

Höhepunkte:

  • Optimaler Genuss an einem einzigartigen Ort
  • Fantastische Aussicht
  • In 1 Minute zu Fuß vom Strand entfernt
  • Amsterdam, Leiden und Schiphol gut erreichbar
Familie